DIE FIRMA
1990 fing alles an.

Volkmar Zimmermann, von Beruf Tischler, meldet sein Gewerbe, den Verkauf von Bauelementen, bei der Handwerkskammer an.

Es war für alle Neuland so kurz nach der Wende.

Anfangs wurden die Bauelemente Fenster, Rolladen und Türen mittels eines Ausstellungshängers 1 x wöchentlich auf dem Freiberger Wochenmarkt und anderen Märkten angeboten und verkauft.

Da die Nachfrage an Bauelementen zunahm, entstand 1994 ein kleiner Ausstellungsraum mit Büro im eigenen Haus.

Das kleine Unternehmen erhielt nun seinen Namen SACHENFENSTER-ZIMMERMANN.

Die Angebotspalette wuchs, es kamen Garagentore, Innentüren, Verglasungen und Wintergärten dazu.
sfz


Es wurden ausgebildete Facharbeiter für die Montage eingestellt.

Um unsere Kunden noch besser zu beraten, entstand 2004 ein neuer, großzügiger Ausstellungskomplex mit Büro und Lagerflächen in Langhennersdorf.